Die Geschichte von Pokémon

..kann man im Retro V – Gaming Blog nachlesen.

[…] Kindern der japanischen Großstädte die Möglichkeit geben, Insekten zu fangen und zu sammeln und das trotz fehlendem Zugang zur Natur, nämlich in Form eines Videospiels. Dabei ist es ihm wichtig, dass sich der Spieler nicht ganz alleine auf die Jagd begibt, sondern mit Gleichgesinnten kommunizieren und Kreaturen tauschen muss, um seine Sammlung zu vervollständigen. Plötzlich stößt er auf das Gerät, welches für seine Vision wie geschaffen scheint: Den bereits von Alterserscheinungen geplagten GameBoy. Nicht nur hat sich diese Plattform sehr gut verkauft und ist dementsprechend weit verbreitet, die Geräte lassen sich außerdem per Linkkabel verbinden, perfekt um den Datentransfer zwischen den einzelnen Spielmodulen durchzuführen.

Den ganzen Artikel gibt’s hier.

Advertisements

Was Machte Nintendo Eigentlich 1976?

Das hier:

Wie der eine oder andere von euch vielleicht weiss, gibt es Nintendo schon seit 1889 (!), wobei sie bis 1969 (mehr oder weniger) nur Spielkarten produzierten. Erst danach begann man mit der Herstellung von Spielzeug, wie den kleinen Freund da oben (Custom Gunman) oder der Ultra Hand, die übrigens von Gunpei Yokoi entwickelt wurde, geistiger Vater von GameBoy, Kid Icarus und Samus Aran.


Wikipedia über Nintendo

Gallery mit Bildern von Nintendo-Spielzeug

(via wiiwelt.com)